TAFF im Netzwerk

„Für den Erfolg der Kurse sind starke Partner unerlässlich!“

Das Arbeiten in Netzwerken ist ein wichtiger Schwerpunkt von TAFF.

Der Aufbau bzw. die Aktivierung vorhandener lokaler Netzwerke ist konzeptionelle Grundlage. So können die Kurse als Glied einer umfassenden Präventionskette wirksam werden.

Die Präventionskette vernetzt im jeweiligen Sozialraum Angebote für Eltern von Kindern von der Geburt bis zu ihrem Eintritt ins Berufsleben. Akteure der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe kennen diese Angebote, halten sie vor und verweisen aufeinander.

TAFF ist eine Dienstleistung für verschiedene Einrichtungen. Zum Angebot gehört neben der Organisation und Durchführung auch die TeilnehmerInnengewinnung. Das Agieren in Netzwerken erschließt unter anderem persönliche Zugangswege zu den Eltern:

Die Kurse finden ausschließlich in vertrauten Umgebungen der Eltern statt, sei es in der Kita, in der Schule, in einem Stadtteilzentrum, in der nahen Kirchengemeinde oder in einer Moschee.

TAFF kann Netzwerke aktivieren und ausbauen und versteht sich als Wegweiser im Hilfesystem für die teilnehmenden Eltern.

Das Besondere an TAFF

  • Ressourcen der Eltern werden aktiviert
  • Lebenswelt- und Praxisorientierung
  • Einstiegsangebot in Elternbildungsarbeit
  • Persönliche Zugangswege
  • Eltern unterschiedlicher Nationalität werden angesprochen
  • Kursmaterialien gibt es auch in türkischer Sprache